T1 Markets – Erfahrungen und Testbericht

T1Markets

In den letzten Jahren ist der Bereich des Tradings immer beliebter geworden. Menschen glauben, Sie können so schnell und einfach viel Geld verdienen. Besonders der Devisenhandel, also das Trading von Währungspaaren, ist unter den Nutzern besonders beliebt.

Während früher das Trading nur professionellen Tradern oder Personen mit einem hohen Kapital vorbehalten war, hat es das Internet für nahezu jeden möglich gemacht zu traden. Auch die Kapitalanforderungen sind deutlich gesunken, sodass Interessierte bereits ab einer kleinen dreistelligen Summe einsteigen können.

Diese große Nachfrage hat viele Plattformen ins Leben gerufen und mittlerweile ist es schwierig geworden, seriöse Anbieter von den schwarzen Schafen zu unterscheiden. Deshalb werfen wir heute einen genaueren Blick auf T1Markets. Der auf Zypern ansässige Onlinebroker bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Möglichkeiten und ist dadurch unter Investoren sehr beliebt. Um Ihnen einen Einblick zu geben, habe ich Ihnen im Folgenden alle relevanten Informationen zusammengestellt.

Wer ist T1Markets und wie steht es um Ihre Sicherheit bei diesem Broker?

T1Markets ist ein Onlinebroker, der den Handel mit CFDs (Contracts for Differences) anbietet. Das sind Finanzprodukte, die den Kurs eines zugrundeliegenden Basiswerts abbilden. Das können alle Werte sein, die an der Börse gehandelt werden, wie zum Beispiel Rohstoffe, Aktien, Indizes, Metalle, Kryptowährungen und auch Devisen. Es wird eine Wette auf die Kursentwicklung bei einem Broker, wie beispielsweise T1Markets abgeschlossen. Die Kursdifferenz zwischen dem Eintrittspreis und Austrittspreis wird entsprechend beglichen. Wichtig: Niemand der beiden hält reale Anteile am Basiswert.

Dadurch ist es möglich, bei CFDs ein höheres Volumen zu traden. Bei der Aktie müssen Sie den vollen Preis der Aktie bezahlen, um diese zu erwerben. Bei CFDs hinterlegen Sie lediglich einen Anteil, den sogenannten Margin. So kann er mit einem deutlich geringeren Kapital ein höheres Volumen handeln. Das ermöglicht vor allem auch Tradern mit geringem Startkapital in den Börsenhandel einzusteigen.

Sicherheit bei T1Markets

Überall, wo mit Geld gehandelt wird, gibt es ein Risiko. Deshalb ist es wichtig, dass der Broker, dem Sie Ihr Geld anvertrauen, dieses schützt. Innerhalb der EU hat jedes Land seine eigene Aufsichtsbehörde, die alle der ESMA, der europäischen Aufsichtsbehörde, unterliegen. Diese haben die Aufgabe Onlinebroker wie T1Markets zu kontrollieren und für die Sicherheit der Anleger zu sorgen.

Da T1Markets seinen Sitz auf Zypern hat, unterliegt er dort der Cysec. Sie trägt die Verantwortung dafür, dass alle auf Zypern ansässigen Broker die Richtlinien in der EU befolgen. Dazu gehört zum Beispiel die Trennung des Betriebsvermögens von den Kundengeldern auf separaten Konten. Das soll Anleger schützen, falls T1Markets in die Insolvenz gehen würde. Außerdem verlangt die Cysec ein Kapital von mindestens 700.000 €, um das Risiko einer Insolvenz zu vermeiden.

Auch an die Vorschriften der DSGVO hat der Onlinebroker sich zu halten. So sind nicht nur die Gelder der Trader gesichert, sondern ebenfalls Ihre Daten.

Einlagensicherungsfonds

Eine zusätzliche Sicherungsfunktion stellt der Einlagensicherungsfonds dar, der in einigen Ländern ebenfalls genutzt wird. So fordert die Cysec, dass alle Onlinebroker Teil dieses Einlagensicherungsfonds werden. Damit werden die Gelder der Kunden ebenfalls abgesichert.

Im Falle eines Konkurses können Trader eine Entschädigung von bis zu 20.000 € erhalten, sollte T1Markets nicht in der Lage sein, die Kundengelder auszuzahlen. Eine Tatsache, die Anleger aufatmen lässt.

Verifizierung jedes Kunden

Auch wenn es auf den ersten Blick hin mühselig und umständlich ist die größere Menge an Daten und Dokumenten anzugeben, so dient es allein nur zu Ihrer Sicherheit. Denn Geldwäsche gehört zu den großen Problemen unserer Zeit. Durch die zusätzlichen Informationen kann T1Markets die Wahrscheinlichkeit von Missbrauch und Betrug eindämmen. So ist es möglich, den Markt für jeden Teilnehmer transparent und sicher zu gestalten.

Wie können Sie auf T1Markets starten?

Bevor Sie alle Funktionen von T1Markets nutzen und Ihre ersten Trades platzieren können, müssen Sie sich ein Handelskonto einrichten. Zur Auswahl stehen hier 3 verschiedene Kontoarten, die sich je nach Ihrer Erfahrung und Tradinghäufigkeit unterscheiden. Die folgenden Accounts werden angeboten:

– Silber-Konto (vor allem für Einsteiger gedacht)

– Gold-Konto (für die fortgeschrittenen Tradern)

– Platin-Konto (für erfahrene Nutzer)

Wie genau sich diese Konten unterscheiden, erfahren Sie weiter unten im Text.

Nachdem Sie sich für eines der Konten entschieden haben, müssen Sie lediglich das Registrierungsverfahren abschließen. Dazu gehören detaillierte Informationen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Danach sind noch bestimmte Dokumente notwendig, um Ihre Angaben zu verifizieren.

Nachdem auch dieser Schritt abgeschlossen und bestätigt wurden, können Sie die gewünschte Startsumme einzahlen und bereits loslegen. Die Mindesteinzahlungssumme liegt bei 250 USD. Als Ein- und Auszahlungsmethode stehen Ihnen diverse Möglichkeiten zur Verfügung.

Wenn Sie zunächst risikolos testen möchten, ob der Handel mit CFDs Ihnen liegt, können Sie einen 7tägigen Demoaccount ausprobieren. Hier stellt der Broker Ihnen fiktives Geld zur Verfügung und Sie können risikolos traden. Auf Wunsch kann diese Testphase durch den Support verlängert werden.

Silberkonto – geringes Risiko, ideal für Anfänger

Dieser Account richtet sich bei T1Markets vor allem an Einsteiger, die zunächst ein Gefühl für das Trading bekommen möchten. Das Gute daran ist, dass es keine Einzahlungsgebühr oder Provisionen gibt. Der Broker verdient leidglich durch die Spreads, wenn Sie einen Trade platzieren. Der Spread ist die Differenz zwischen Ihrem Einstiegspreis und dem eigentlichen Marktpreis.

Im Silberkonto liegt dieser minimale Spread bei bis zu 0,07. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit auf eine Hebelwirkung von 1:200 (professionell). Als Einsteiger sollten Sie jedoch einen hohen Hebel vermeiden, da er nicht nur einen größeren Gewinn ermöglicht, sondern ebenfalls auch einen größeren Verlust. Durch fehlende Erfahrung würden Sie hier ein hohes Risiko eingehen.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,07 (vor allem auf dem Devisenmarkt)

Goldkonto – Steigen Sie ein, in die Welt des Tradings

Eine gesteigerte Hebelwirkung (1:400 professionell) und niedrigere Spreads von 0,05, ermöglichen ein lukrativeres Traden. Auch hier gibt es keine Einzahlungsgebühr oder Provision. Gleichzeitig stehen dem Nutzer in diesem Konto eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung, die helfen sollen, das Trading noch erfolgreicher zu machen. Von Video-on-demand bis hin zu Tutorials und E-Books gibt es eine breite Auswahl zu Themen wie, Psychologie, technische Analyse, Indikatoren, Kapital- und Risikomanagement.

Dieser Account richtet sich demnach vor allem an diejenigen, die richtig durchstarten möchten, um sich ein ansehnliches Nebeneinkommen aufzubauen.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,05 (vor allem auf dem Devisenmarkt)
  • Swap-Discount von 25%

Platinkonto – Der Weg zum Pro

Sind Sie ein erfahrener Trader und verfügen über einen großen Wissensschatz in Bereich Finanzen ist dieser Kontotyp die beste Wahl. Sie erhalten die Möglichkeit von einer Vielzahl an Analysen und Tools Gebrauch zu machen. Außerdem erhalten Sie den höchsten Hebel (1:500 professionell) und minimale Spreads von 0,03. Durch dieses Angebot wird der Account häufig und gerne genutzt. Auch hier stehen Ihren die Lernmaterialien zur Verfügung. Wollen Sie neue Strategien ausprobieren, so können Sie ebenfalls von einem Demokonto gebraucht machen.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,03 (vor allem auf dem Devisenmarkt)
  • Swap-Discount von 50%

Professionelles Konto – Die Lösung für Sie als Profi

Wenn Sie ein professioneller Trader mit viel Erfahrung und Finanzwissen sind, dann können Sie sich für dieses Konto bewerben. Dadurch erhalten Sie besondere Konditionen, wie verringerte Margins und erhöhte Hebelwirkungen. Außerdem nehmen Sie am Treueprogramm Teil und erhalten weitere Vorteile.

Sie sollten sich im Klaren darüber sein, dass Sie in diesem Konto zwar viele Vorteile genießen, jedoch auch den Schutz verlieren, den Kleinanlegern gewährt wird. Daher entscheidet T1Markets, ob Sie über genügend Erfahrung und Kenntnisse verfügen, um ein solches Konto zu halten.

Islamisches Konto – T1Markets respektiert Ihren Glauben

Auch wenn der Onlinebroker hauptsächlich im europäischen Markt agiert, so nimmt er dennoch Rücksicht auf die religiösen Überzeugungen aller Menschen. Für muslimische Nutzer gibt es ein islamisches Handelskonto.

Da es nach der Scharia verboten ist, Zinsen jeglicher Art zu erhalten, besteht diese Möglichkeit in diesem Kontotyp nicht. Auch wird hier ein Handel ohne Swaps angeboten.

Gebühren – Was sollten Sie beachten

Grundsätzlich erhebt T1Markets lediglich einen Spread bei jedem Trade. Dennoch möchte der Onlinebroker vermeiden, als ein Zwischenlager für Geld genutzt zu werden. Denn dadurch entstehen ihm Kosten, die er durch keine Einnahmen ausgleichen kann, weil kein Trade platziert wird. Daher wird nach einer Inaktivität von 60 Kalendertagen eine Gebühr fällig, falls Ihr Konto einen positiven Saldo aufweist.

Über 61 Tage: Inaktivitätsgebühr von 160 EUR

Über 91 Tage: Inaktivitätsgebühr von 120 EUR

Mehr als 181 Tage: Inaktivitätsgebühr von 200 EUR

Mehr als 271 Tage: Inaktivitätsgebühr von 500 EUR

Welche Handelsplattformen stehen Ihnen bei T1Markets zur Verfügung?

Grundsätzlich ist in der Tradingwelt der MetaTrader 4 die übliche Handelsplattform. Das ist eine Software, die Sie auf Ihrem Computer installieren und von der aus Sie mit Ihrem Konto verknüpft sind. Millionen Nutzer weltweit sind begeistert von der Vielzahl an Möglichkeiten, die diese Software bietet. Sie hat jedoch den entscheidenden Nachteil, dass sie nur von dem PC aus genutzt werden kann, auf dem sie installiert ist.

Möchten Sie beispielsweise kurz in der Mittagspause im Büro traden ist dies nicht möglich. Sie sind auf das gleiche Endgerät angewiesen. Um diese Problematik zu umgehen, bietet T1Markets diese Software nicht an, sondern den Webtrader der gleichen Firma.

Dieser bietet ein ähnlich umfassendes Portfolio an Indikatoren und Tools an, braucht jedoch keine Installation, sondern kann über jeden Browser aufgerufen werden. So müssen Sie nichts herunterladen und haben die Flexibilität von jedem Gerät aus handeln, ganz gleich, wo Sie sich gerade aufhalten.

Für die Schnellen gibt es auch die Smartphone-Variante

Wer noch flexibler sein möchte, oft auf Reisen und unterwegs ist, muss auf das Trading nicht verzichten. Im Gegenteil: Mit der App Variante können ebenfalls Indikatoren hinzugefügt und Analysen gemacht werden. Außerdem lassen sich aktuelle News über Pushnachrichten aufs Smartphone schicken.

So ist ein regelmäßiger Zugang zu einem PC nicht mehr notwendig und Tradern steht es frei, von überall aus in der Welt in das Marktgeschehen einzugreifen.

Welche Assets und Märkte stehen Ihnen bei T1Markets zur Verfügung?

T1Markets bietet eine große Vielzahl an unterschiedlichen Assets, die jedem Nutzer zur Verfügung stehen. So kann sich jeder auf das Gebiet spezialisieren, das ihm am besten liegt oder beliebig wechseln, falls ein Markt weniger Kursbewegung zeigt.

Zu den Basiswerten bei T1Markets zählen:

  • Krypto
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Anleihen
  • Indizes
  • Metalle

Kryptowährungen – Bitcoin und Co

Über die letzten Jahre hinweg sind Kryptowährungen, allen voran Bitcoin in ihrer Beliebtheit gestiegen. Viele schwören sogar, dass es die Währung unserer Zukunft wird. Andere glauben daran, dass ihr Wert noch weiter steigen wird. Dennoch unterliegen die Kryptowährungen starken Schwankungen, sodass das Besitzen risikoreich ist. Die Schwankungen sind jedoch gut für das Trading. Daher finden Sie auf T1Markets mehr als 30 CFDs auf Kryptowährungen.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • Ripple
  • Cardano

Währungen – der beliebte Devisenmarkt

Forextrading erfreut sich großer Beliebtheit. Viele Anbieter locken mit speziellen Kursprogrammen und Signalen für diesen Markt. Ganz gleich, ob Sie mit Unterstützung oder allein traden, auf T1Market finden Sie neben den gängigen Währungspaaren, auch kleinere Währungen und Exoten. Durch die gängigen Schwankungen und dem möglichen Hebel lassen sich auf hier beträchtliche Gewinne erzielen.

Zu den angebotenen Devisen zählen u.a.:

  • EUR / USD
  • GBP / USD
  • EUR / CHF
  • NZD / USD

Rohstoffe – Von Orangensaft bis Öl

Rohstoffe zählen zu den ältesten Handelswaren der Welt. Ohne die meisten von Ihnen könnte unsere moderne Welt, so wie wir sie kennen, gar nicht existieren. Auch sie unterliegen starken Schwankungen, die vor allem von Angebot und Nachfrage auf dem Weltmarkt abhängig sind.

Auf T1Marktets können Sie mehr als 20 Rohstoffe handeln.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Öl
  • Orangensaft
  • Kakao
  • Kaffee
  • Sojabohnen

Aktien – Die wichtigsten Unternehmen der Wirtschaft

Die Aktien von Amazon und Co. sind für Einsteiger selten interessant, da bereits 1 Aktie drei- bis viertstellige Summen kostet. So viel Kapital brauchen Sie bei CFDs nicht. Bei T1Markets können Sie mit deutlich kleineren Beträgen auf Kurssteigerung oder -fall setzen.

Insgesamt können CFDs auf mehr als 45 verschiedene Aktien gehandelt werden.

Zur Auswahl stehen u.a.:

  • Amazon
  • Apple
  • Spotify
  • Microsoft
  • Boeing
  • Mastercard

Indizes – Die wirtschaftliche Lage auf einen Blick

In einem Index wird eine bestimmte Gruppe von Aktien, also Unternehmen, zusammengefasst. Die meisten Länder verfügen über einen eigenen Index, der Einblicke in die wirtschaftliche Lage des Landes gibt. Auf T1Markets können Sie mehr als 20 verschiedene Indizes handeln.

Darunter fallen zum Beispiel:

  • DAX
  • Dow Jones
  • S&P500

Metalle – Von edel bis nützlich

Edelmetalle gelten nach wie vor als das Krisengeld schlechthin. Vor allem in unsicheren Zeiten kaufen Menschen vermehrt Gold. Auch bei T1Markets können Sie CFDs auf die glänzenden Metalle handeln. Über 20 unterschiedliche Assets stehen Ihnen zur Verfügung.

Dazu zählen beispielsweise:

  • Gold
  • Silber
  • Kupfer

Support und Hilfe bei T1Markets

Der Kundenservice ist kompetent und freundlich. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme. Neben einem Formular, können Sie eine E-Mail schreiben, anrufen oder auch den Live-Chat nutzen. Sie brauchen sich keine Gedanken über Ihre Englischkenntnisse machen, da der Support Ihnen auch in Deutsch kompetent zur Seite steht.

Fazit

Nach umfangreicher Betrachtung kann ich T1Markets guten Gewissens empfehlen. Er bietet eine große Anzahl an unterschiedlichen Assets, sodass jeder seine Präferenzen finden wird. Vor allem aber nimmt der Broker das Thema Sicherheit sehr ernst und möchte jedem Nutzer ein sicheres Umfeld bieten, indem bedenkenlos gehandelt werden kann.

Sie werden bei anderen Onlinebrokern vermutlich niedrigere Spreads finden können. Dennoch ist das Gesamtpaket stimmig und empfehlenswert.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]