ROinvesting – Trading einfach gemacht!

ROinvesting

Dank der globalen Vernetzung durch das Internet haben sich die Möglichkeiten von privaten Anlegern und Tradern vervielfacht. War es früher nur Personen mit hohem Kapital oder Institutionen möglich am Börsengeschäft teilzunehmen, so hat die Vernetzung der Finanzmärkte die internationalen Handelsplätze auch für Kleinanleger geöffnet.

Gerade die Coronakrise zeigt, wie unsicher die Jobs in vielen Bereichen sind. Einige Menschen haben bereits Ihre Arbeit verloren, andere bangen um ihre Einkünfte und Arbeitsplätze, viele von ihnen werden vermutlich im nächsten Jahr auch dran glauben müssen. Erschreckende Nachrichten. Da ist es verständlich, dass immer mehr Menschen an die Börse gehen, um dort Geld zu verdienen.

Beim CFD-Handel ist es möglich, Kauf- oder Verkaufspositionen zu eröffnen, sodass Sie auch dann handeln können, wenn der Preis des Basiswerts fällt. Es ist ein sehr volatiler Markt mit hohen Risiken, daher ist es wichtig, sich so gut wie möglich zu informieren und immer die Marktnachrichten zu überprüfen. Es gibt auch viele Broker, die nicht lizenziert sind und der Handel mit ihnen wird höchstwahrscheinlich mit dem Verlust des gesamten Kapitals enden, deshalb müssen Sie, wenn Sie sich für den Handel entscheiden, vorsichtig sein und einen lizenzierten Broker wählen

Gerade in den letzten Jahren sind sehr viele Onlinebroker aus dem Nichts entstanden. Deshalb schauen wir uns im Folgenden den Broker ROinvesting genauer an.

Wer ist ROinvesting und wie sicher ist Ihr Geld bei diesem Broker?

ROinvesting ist ein Onlinebroker, der sich auf das Traden mit sogenannten CFDs spezialisiert hat. CFDs (Contracts for Differences) sind Finanzinstrumente, die den Kurs eines anderen Finanzprodukts abbilden. Auf dessen Kursverlauf kann dann über einen Broker eine Wette abgeschlossen werden. Entweder setzen Sie auf steigende oder fallende Kurse. Liegen Sie richtig, dann gewinnen Sie Geld und liegen Sie falsch, verlieren Sie Geld. Wichtig ist dabei: Der Broker ist lediglich die Plattform. Wenn Sie verlieren bekommt nicht der Broker ihr Geld.

ROinvesting finanziert sich lediglich über die Spreads, die bei jedem platzierten Trade anfallen. Das ist der Unterschied zwischen dem realen Kurs und Ihrem Einstiegspreis. Diese Differenz beträgt meist nur wenige Punkte und kann von Ihnen vorab transparent eingesehen werden.

Außerdem sollten Sie wissen, dass anders als bei Aktien, Sie keinen Basiswert besitzen. Das bedeutet ebenfalls, dass Sie bei CFDs ein höheres Volumen traden können. Bei einer Aktie müssen Sie diese zum vollen Wert erwerben. Je nach Unternehmen kann das bereits ein vierstelliger Betrag sein. Viele Investoren besitzen dieses Kapital da nicht. Für den Handel von CFDs brauchen Sie lediglich einen geringen Anteil dieser Summe, der als Margin beim Broker hinterlegt wird.

Das bedeutet für Sie, dass Sie bereits mit kleinen Summen im Trading starten können.

Sicherheit bei ROinvesting

Sie vertrauen dem Broker Ihr Geld an. Das bedeutet, dass Sie sich sicher fühlen sollten und dem Anbieter vertrauen sollten. Das geht nur, wenn die Seriosität des Anbieters stimmt. Innerhalb der EU gibt es die ESMA, der alle nationalen Aufsichtsbehörden unterliegen. Sie haben die Aufgabe die Anleger und ihre Gelder zu schützen.

ROinvesting ist eine Marke der Royal Forex Ltd. und hat ihren Sitz auf Zypern. Sie wird von der CySEC reguliert und lizenziert, die kontrolliert, dass alle ansässigen Broker und andere Finanzinstitute die EU-Richtlinien und Vorschriften einhalten. So ist es beispielsweise erforderlich, dass das Geschäftsvermögen auf getrennten Konten unabhängig von den Geldern der Anleger verwaltet wird. Dies schützt die Nutzer vor einer möglichen Insolvenz.

Als Teil der EU ist ROinvesting ebenfalls verpflichtet sich an die DSGVO, also die Datenschutzverordnung zu halten. So sind neben Ihrem Geld auch Ihre persönlichen Daten vor Dritten geschützt.

Einlagensicherungsfonds

Wie auch im normalen Bankensystem gibt es ebenfalls bei Onlinebrokern in der EU einen Investor Compensation Fund (ICF), der dann greift, falls ein Anbieter doch insolvent geht. Können Kundengelder aus irgendeinem Grund nicht zurückgezahlt werden, so greift der Fonds mit bis zu 20.000 € pro Nutzer ein.

Alle Onlinebroker sind verpflichtet an dem ICF teilzunehmen, um Ihre Kunden abzusichern. Auch in anderen Ländern hat sich eine ähnliche Handhabung etabliert.

Verifizierung jedes Kunden

Eine zeitintensive Eingabe von Daten findet vermutlich jeder unnötig und langweilig. Dennoch dient es in diesem Fall zu Ihrer Sicherheit. Nur so kann ROinvesting Missbrauch und Betrug entgegenwirken. Die Geldwäsche gehört zu den größten Problemen und gerade Onlineanbieter sind dafür eine passende Anlaufstelle, da sie häufig weniger Fragen stellen als eine Bank.

Daher muss im Zweifelsfall jede Person zurückzuverfolgen sein. Nur so kann für alle Nutzer eine angenehme und transparente Atmosphäre geschaffen werden.

Die ersten Schritte bei ROinvesting

Um mit dem Handeln von CFDs loslegen zu können, müssen Sie sich zunächst einen Account einrichten. Grundlegend bietet ROinvesting 3 unterschiedliche Kontotypen an, die sich vor allem nach der Erfahrung und Tradinghäufigkeit der Nutzer richten.

Die unterschiedlichen Konten sind:

  • Silber
  • Gold
  • Platin

Dabei richtet sich das Silberkonto eher an Einsteiger und „Wenigtrader“ und das Platinkonto an erfahrene Händler. Mehr Informationen zu den Konditionen und Inhalten erfahren sie weiter unten im Bericht.

Haben Sie sich für ein Konto entschieden, so müssen Sie die Registrierung lediglich abschließen. Wie bereits oben beschrieben ist es ROinvesting wichtig, dass Sie und Ihr Geld sicher sind. Deshalb muss jeder die Verifikation durchlaufen. Im Anschluss daran ist das Hochladen einiger wichtiger Dokumente notwendig.

Ist der Schritt ebenfalls erfolgreich abgeschlossen, können Sie Ihr gewünschtes Startkapital einzahlen. Die Mindesteinzahlungssumme liegt bei 250 USD. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, von Sofortüberweisung bis hin zu Kreditkarte, können Sie flexibel Ihr Geld einzahlen.

Silberkonto

Dieses Konto ist für alle Anfänger gedacht, die zunächst in die Welt des Tradings und der CFDs hineinschnuppern möchten. Es werden keine Provision oder Einzahlungsgebühren fällig. Wie oben beschrieben verdient der Broker lediglich durch die Spreads.

Im Silberkonto liegt dieser minimale Spread bei bis zu 0,07. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit auf eine Hebelwirkung von 1:200 (professionell). Als Einsteiger sollten Sie jedoch einen hohen Hebel vermeiden, da er nicht nur einen größeren Gewinn ermöglicht, sondern ebenfalls auch einen größeren Verlust. Durch fehlende Erfahrung würden Sie hier ein hohes Risiko eingehen.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,07 (vor allem auf dem Devisenmarkt)

Goldkonto

Dieses Konto richtet sich an diejenigen, die mit dem Handel von CFDs durchstarten möchten. Der minimale Spread sinkt auf 0,05, was das Trading noch lukrativer macht. Gleichzeitig wird ein Swap-Discount von 25 % gewährt. Natürlich sind auch in diesem Konto die Einzahlungen ohne Gebühr und Gewinne ohne Provision. Außerdem bietet ROinvesting ein großes Portfolio an Lernmaterial in deutscher Sprache. So kann jeder Nutzer seine Kenntnisse und Fähigkeiten durch Videos, Tutorials und E-Books erweitern. Auch für erfahrene Trader gibt es spezielle Materialien, die weiterführende Techniken und Analysen anschaulich erklären. Zu den Themen gehören u.a. Indikatoren, technische Analyse, Kapitalmanagement, Tradingpsychologie.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,05 (vor allem auf dem Devisenmarkt)
  • Swap-Discount von 25%

Platinkonto

Der Platinaccount richtet sich an Vieltrader mit Erfahrung. Auch hier steht den Nutzern das umfangreiche Weiterbildungsprogramm zur Verfügung. Der minimale Spread verringert sich nochmals auf 0,03 und ein Swap-Discount von 50 % wird gewährt. Außerdem haben Sie in diesem Konto noch mal umfangreichere Tools und Indikatoren.

  • keine Einzahlungsgebühr oder Provision
  • Spreads ab 0,03 (vor allem auf dem Devisenmarkt)
  • Swap-Discount von 50%

Professionelles Konto

Als professioneller Trader mit umfangreicher Erfahrung und tiefem Wissen aus dem Finanzbereich können Sie ein spezielles Konto eröffnen. Hier erhalten Sie verbesserte Konditionen und können mit einem größeren Hebel traden. Um diese Möglichkeit zu nutzen, müssen Sie sich jedoch bewerben. Ein größerer Hebel erhöht das Risiko erheblich, daher muss ROinvesting sicher gehen, dass Sie diesem Risiko gewachsen sind.

Islamisches Konto

Auch wenn die meisten Nutzer von ROinvesting aus der EU stammen, so möchte der Onlinebroker auch eine Möglichkeit für muslimische Kunden bieten. Deshalb gibt es das islamische Konto.

Nach der Scharia ist es verboten, Zinsen jeglicher Art zu erhalten. Daher ist dies in dem Account nicht möglich. Auch der Handel wird ohne Swaps angeboten.

Gebühren

Wie die meisten seriösen Broker erhebt auch ROinvesting keine Gebühren, sondern verdient lediglich durch einen Spread bei jedem Trade. Dennoch möchte der Onlinebroker vermeiden, als ein Zwischenlager für Geld genutzt zu werden oder attraktiv für Geldwäsche zu wirken. Daher wird nach einer Inaktivität von 60 Kalendertagen eine Gebühr fällig, falls Ihr Konto einen positiven Saldo aufweist.

Über 61 Tage: Inaktivitätsgebühr von 160 EUR

Über 91 Tage: Inaktivitätsgebühr von 120 EUR

Mehr als 181 Tage: Inaktivitätsgebühr von 200 EUR

Mehr als 271 Tage: Inaktivitätsgebühr von 500 EUR

Welche Handelsplattform können Sie bei ROinvesting nutzen?

Die Tradingwelt wird vom MetaTrader4 dominiert. Der MT4 ist eine Software, die umfangreiche Analysen und Indikatoren bietet. Diese Software können Sie mit Ihrem Tradingkonto verbinden. Millionen Nutzer weltweit sind von den Möglichkeiten und der Handhabung begeistert. Der Nachteil ist, dass Sie Ihr Konto so nur mit einem Endgerät verknüpfen können. Das bietet grundsätzlich wenig Flexibilität, wenn Sie von unterschiedlichen Computern aus traden möchten, beispielsweise auf der Arbeit und von zu Hause aus.

Dennoch bietet ROinvesting Ihnen die Möglichkeit des MT4. Es ist Marktstandard und gehört zu einem seriösen Auftritt dazu.

Gleichzeitig haben Sie auch die Wahl den WebTrader zu nutzen. Das ist eine Webapplikation, die über jeden Browser zugänglich ist. Sie brauchen hierbei also keine installierte Software. Diese Möglichkeit eignet sich perfekt für die Nutzer, die von verschiedenen Geräten aus auf ihr Konto zugreifen möchten oder grundsätzlich keine Software installieren wollen.

Trading on-the-go – mit der Smartphone App

Für diejenigen, die gerne absolut flexible sind und nach Lust und Laune traden möchten, gibt es eine App für das Smartphone. Hier können schnell und intuitiv Trades platziert werden. Erstaunlicherweise lassen sich auch mit der Smartphone Indikatoren und Analysen hinzufügen. Ideal für Menschen, die häufig unterwegs sind und wenig Zeit vor einem Laptop verbringen können.

Mit der App ist ein regelmäßiger Zugang zu einem PC nicht mehr notwendig und dem Trader ist es möglich von überall aus, in das Marktgeschehen einzugreifen.

Welche Basiswerte können bei ROinvesting gehandelt werden?

Der Onlinebroker bietet eine große Vielzahl an unterschiedlichen Assets, die jedem Nutzer zur Verfügung stehen. Gibt es so in einem Markt geringere Kursbewegungen und nicht viel Potential für Gewinne kann einfach ein anderes Asset ausgewählt werden. Ist der Margin eines Basiswertes zu hoch so hat auch ein Nutzer mit wenig Kapital die Möglichkeit auf einen Markt auszuweichen, bei dem der Margin geringer ist.

Zu den Basiswerten bei ROinvesting zählen:

  • Krypto
  • Forex
  • Rohstoffe
  • Indizes
  • Metalle
  • ETFs

Währungen / Devisenmarkt

Der bekannteste Markt im Trading ist der Forexmarkt. Hier lassen sich weltweite Währungspaare handeln. Es gibt auf dem Markt viele Kursprogramme, die sich auf Devisen spezialisiert haben und Tradingwissen und Signale geben. Ganzgleich ob Sie allein oder mit Unterstützung traden, bei ROinvesting finden Sie die gängigsten Währungen als CFDs. Auch einige Exoten, die hohe Kursbewegungen versprechen, werden angeboten. Über 50 CFDs können Sie beim Onlinebroker handeln.

Zu den angebotenen Devisen zählen u.a.:

  • EUR / USD
  • EUR / NOK
  • GBP / USD
  • USD / SEK
  • EUR / CHF
  • NZD / USD

Kryptowährungen – Bitcoin & Co

Kryptowährungen sind in den letzten Jahren zunehmend in ihrer Beliebtheit gestiegen und werden von vielen als Absicherung gegen mögliche Finanzkrisen gesehen. Andere halten vor allem Bitcoin für die Währung der Zukunft. Für Trader bedeutet es durch die starken Kursschwankungen vor allem eins: Hoffnung auf Gewinne. Denn je stärker ein Kurs sich bewegt, desto mehr lässt sich verdienen, als auch verlieren. Bei ROinvesting können Sie über 30 Kryptowährungen handeln.

Dazu gehören beispielsweise:

  • Bitcoin
  • Ethereum
  • IOTA
  • Ripple
  • LItecoin
  • Cardano

Rohstoffe

Schon im Mittelalter wurden Rohstoffe gehandelt. Sie galten immer als begehrte Waren. Unsere Welt wäre ohne Rohstoffe wie Kupfer, Öl, Kaffee etc. nicht so, wie wir sie kennen und lieben. Vor allem in technologischen Bereich tragen Rohstoffe dazu bei, dass jeder von uns ein Smartphone, einen Laptop etc. hat. Auch das Internet würde es ohne Rohstoffe und seltene Metalle und Erden nicht geben.

In diese CFDS auf Rohstoffe können Sie mit ROinvesting zum Beispiel investieren:

  • Öl
  • Orangensaft
  • Baumwollen
  • Kaffee
  • Sojabohnen
  • Mais

Aktien – Die Antreiber der Wirtschaft

Leider sind vor allem die Aktien großer namhafter Unternehmen selten interessant für Einsteiger, da bereits eine Aktie einen hohen dreistelligen oder sogar viertstelligen Betrag kostet. Um dennoch mit Aktien handeln zu können, bieten sich hier CFDs besonders gut an.

Insgesamt können CFDs auf mehr als 120 verschiedene Aktien gehandelt werden. Darunter gibt es neben den großen Giganten auch kleinere Unternehmen zur Auswahl.

Möglich sind u.a.:

  • Amazon
  • Apple
  • Total
  • Spotify
  • Unicredit
  • Microsoft
  • Volkswagen
  • Boeing
  • Mastercard

Indizes – Die wirtschaftliche Lage auf einen Blick

Die Indizes umfassen verschiedene Aktien. Die meisten Länder haben einen Leitindex, der Überblick über die wirtschaftliche Lage gibt. Vor allem in Krisenzeiten wird hier immer ein Blick drauf geworfen, da daran festgemacht wird, wie stark eine Krise die Wirtschaft eines Landes beeinflusst. Auf ROInvesting finden Sie die CFDs der wichtigsten 20 Indizes der Welt.

Darunter fallen zum Beispiel:

  • DAX
  • Nikkei 225
  • Dow Jones
  • S&P500

Support und Hilfe bei ROinvesting

Der Kundensupport ist freundlich und kompetent und sogar auf Deutsch verfügbar. Bei jeder Frage steht ein Sachbearbeiter zur Verfügung und kann Ihnen bei Fragen und Problemen sofort weiterhelfen. Den Kundenservice erreichen Sie sowohl telefonisch als auch per E-Mail, Live Chat und Kontaktformular.

Möchten Sie aus bestimmten Gründen direkt das Management kontaktieren, so ist auch das ebenfalls per Kontaktformular möglich.

Fazit

ROInvesting ist meiner Meinung nach ein seriöser Anbieter für den CFD-Handel. Er ist von der Cysec CySEC autorisiert und lizenziert und folgt den europäischen ESMA-Richtlinien. Die hohen Sicherheitsanforderungen, die der Online-Broker einhält, helfen, Ihr Geld und Ihre Daten zu schützen. Besonders das umfangreiche Portfolio an Basiswerten überzeugt.

ROInvesting versucht, auf alle Bedürfnisse seiner Nutzer einzugehen und seine Aktionen so einfach und zugänglich wie möglich für jeden zu gestalten. Die Spreads sind branchenüblich.

Risiko-Warnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund des Hebels schnell Geld zu verlieren. 84% der Kundenkonten verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]